Kleiderverteilung an die Talibés

Die Kinder können es kaum erwarten. Sie haben ja bereits mitbekommen, dass wir grosse Taschen ins Center transportiert haben. Immer wieder kommen Einzelne; zeigen ihr schmutziges, oft zerrissene T-Shirt und Fragen nach einem Neuen. Dieser Anblick plus die liebe-und hoffnungsvollen Augen, verlangen einem viel ab um Nein zu sagen. Denn wenn wir dies so handhaben würden; müssten wir wohl mit einem Chaos rechnen. Sie sind nämlich einerseits stolz und andererseits solidarisch und verraten es weiter. Worauf eine ganze Mannschaft Jungs ankommt.

Also gehen wir so vor. Das Team sortiert vor. Shirt, Hosen und Schuhe dann nehmen wir immer nur 3 Jungs in den Raum und Kleiden sie ein. Schon dies ist anspruchsvoll. Denn so viele Kleider zu sehen, ist sichtlich eine Überforderung. Und Fussball Shirt sind und bleiben der absolute Renner. So können sie es nicht verstehen; wenn etwas nicht passt und wir es auswechseln wollen. Einerseits ist ihnen die Grösse so ziemlich egal und wohl spielt die Angst nichts anderes zu bekommen, wenn sie es wieder ausziehen. Daher ist z.B. eine Hose wieder vom „Kind“ wegzubringen oftmals fast ein Kraftakt. Und die Flinkheit der Jungs ist nicht zu unterschätzen. Da noch schnell ein Shirt „schnappen“ oder kaum umgedreht, stehen schon weitere Jungs im Raum. Arrêtez ist wohl ein Wort, das ich sehr häufig und wer mich kennt auch sehr bestimmt gesagt habe.

Wir sind sehr glücklich, konnten wir doch diesmal sehr vielen Kindern frische Kleider geben. Vor zwei Jahren als ich das erste Mal da war, sah dies noch ganz anders aus. Oft hatten wir wirklich gar nichts an Vorrat. Da mussten wir die schlimmsten Stofffetzen den Kindern wieder anziehen.

Erfreulich, es hat eine sehr grosse Veränderung stattgefunden. Das regelmässige Duschen der Jungs, das Kleider waschen (jeden Donnerstag) und ersetzten von ganz schlechter Kleidung hat hygienisch sehr viel gebracht. Zudem dürfen immer mehr Kinder mit Schuhen unterwegs sein. Somit gibt es deutlich weniger Fussverletzungen.

Dank Euch und Euren grosszügigen Spenden kann das Team vor Ort eine gewisse Kontinuität gewährleisten.

DANKE und herzliche Grüsse
Brigitte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s