Neue Freiwillige & Programm in der Schweiz

Lola und Sofian, unsere belgischen Freiwilligen, haben ihren 10 tägigen Aufenthalt beendet. Es war ein voller Erfolg. Untenstehend findet ihr einige Impressionen. Besonders freut uns, dass Sofian eventuell bereits im April wieder zurückkommt. Er hat uns geschrieben, dass ihm der Senegal sehr fehlt. Was für eine wundervolle Rückmeldung! Wenn alles gut geht, schreiben sie uns auch einen kurzen Erlebnisbericht über ihren Aufenthalt. Ihr könnt also gespannt sein 🙂

Es ist für uns immer wieder eine schöne Bestätigung, wenn tolle Leute einen schönen Aufenthalt in unserem Projekt erleben. Wenn wir mit ihnen skypen oder telefonieren spüren wir die Begeisterung und die Freude, die sie vor Ort an der Arbeit haben. Das motiviert uns doppelt, uns hier für unser Projekt stark zu machen. Zudem unterstützt es auch unser Team Senegal. Es gibt Abwechslung in den Alltag,  neue Ideen und es ist einfach immer wieder ein Brückenbauer zwischen zwei so verschiedenen Kulturen. Auch möchte ich ein grosses Kompliment an Mamadou und sein Team aussprechen: Gäste zu haben, bedeuten auch immer viel zusätzliche Arbeit (Transport vom Flughafen, Einführungen, Betreuung an den Abenden und Wochenenden und natürlich der 24 Stunden Notfall-Service). Der Arbeitsaufwand wird somit praktisch verdoppelt – zu gleichbleibendem Lohn.

Es freut uns umso mehr, dass wir noch mehr Leute zu Besuch im Center haben. Vor knapp zwei Wochen ist Andrea angekommen. Andrea ist bereits seit Ende Oktober unterwegs. Zuerst war sie in einem Projekt in Togo, anschliessend auf Reisen. Ihre letzte „Afrika-Etappe“ ist nun im Senegal. Andrea hat mich im Dezember 2015 bereits 10 Tage besucht, sie kennt daher schon einige Leute und die Stadt Saint Louis.

Yasmine ist seit letztem Freitag im Senegal. Sie stammt aus Paris (ihre Mutter ist Senegalesin) und hat über gemeinsame Freunde vom Projekt gehört. Yasmine hat bei den vorgängigen Skype eine sehr grosse Motivation gezeigt und ihr Tatendrang war deutlich spürbar. Sie wird 5 Monate im Senegal verbringen. Wir wünschen Andrea und Yasmine von Herzen einen unvergesslichen Aufenthalt!

Auch bei uns ist so einiges los:

  • Nächstes Wochenende werden Cheikh und ich vier Gottesdienste in Sursee und Schenkon mitgestalten. Es geht um das Fastenopfer für den Senegal. Gesammelt für unser Projekt wird am weissen Sonntag.
  • Ende Februar stellen wir das Projekt den 5. und 6. Klässler von Büron und Schlierbach vor.
  • Am 11. und 18. März gestalten wir die Suppentag-Gottesdienste von Büron und Schlierbach mit den beiden Klassen mit.
  •  Nebenbei sind wir wieder in den Vorbereitungen für unsere Projekttage am 20. und 21. April 2018.

Cheikh wird Ende März in den Senegal reisen und der Rest des Vorstandes anschliessend Mitte April.

Wir wünschen euch eine gute Zeit und bis bald!

Elena und Team Coeur en Or

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s