Materialtransport

Wir haben an unseren Vorstandsitzungen so oft das Thema Materialtransport angesprochen. Wie können wir unser Material aus der Schweiz in den Senegal bringen? Zusätzliche Gepäcke im Flugzeug sind teuer, ein Container sowieso.

Das schöne ist, dass sich plötzlich wieder Türen öffnen und wir immer wieder tolle Lösungen finden. So auch in diesem Fall: Unser Kollege Kilian aus Sempach hat uns gesagt, dass er noch Platz für den Transport von Material hat. Er und seine Kollegen fuhren Ende Dezember mit zwei Autos und einem kleinen Bus von Sempach nach Saint Louis.

Wir durften ihm ein Auto voller Material mit medizinischem Material und Kleider bringen. Da Kilian selbst ein Projekt in Saint Louis aufbaut, haben wir beschlossen, ihm ein Teil des medizinisches Materials zu geben. Herzlichen Dank an dich Kilian und weiterhin viel Erfolg für euer Projekt Taliberté.

Das Material ist sehr gut angekommen. Gerne zeigen wir euch Fotos davon und von der Übergabe.

 

Übrigens: ein grosser Teil der Kleider kommt von der Schatzcheste in Dagmersellen – vielen herzlichen Dank.

Wir sind zwischenzeitlich von den Ferien in Belgien zurückgekommen. Unsere Schwägerin hat ganz viel Material gesammelt. Dieses haben wir mit dem Auto in die Schweiz transportiert und nun wieder im Estrich verstaut… Wer weiss, vielleicht gibt es ja bald wieder eine tolle Möglichkeit für den Weitertransport in den Senegal.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s